Jump to Navigation

Rezension: Agro-Gentechnik in Mecklenburg-Vorpommern

Detailliert und mit einer guten Portion Humor präsentiert sich der Film „Aufstieg und Fall einer Patentlösung“ (Agro-Gentechnik in Mecklenburg-Vorpommern). Unzählige Gespräche mit Beteiligten zeigen die Motivationen der Protestierenden und Planung und Ablauf  ihrer Aktionen. In der Langversion des Film können die geneigten ZuschauerInnen gute zwei Stunden sehr unterhaltsamer Information folgen. Besonderer Wert wird auf die Meinungen der Menschen gelegt, die vor Ort in der ein oder anderen Art und Weise aktiv geworden sind - sei es mit der Planung und Vorbereitung von Infoveranstaltungen, sei es durch direkte Aktionen. Weitere Fragen des Films sind: Wer förderte die Gentechnik in Mecklenburg-Vorpommern? Welche WissenschaftlerInnen waren aktiv? Welche Geldsummen kamen woher? Auch hierzu wird eine Vielzahl von Quellen gezeigt und präzise zitiert. Die FilmemacherInnen um den Aktivisten Jörg Bergstedt (Drehbuch, Recherche, Regie und Schnitt) profitieren in ihrer Erzählung von über einen langen Zeitraum zusammengetragenem Material. Als einen von mehreren roten Fäden zeigt der Film den Meinungsumschwung des Landwirtschaftsministers von MV, Till Backhaus (SPD), der sich vom Befürworter zum Gegner der Agro-Gentechnik wandelte. Letztendlich will der Film vor allem eines: Mut machen zum aktiv sein, bleiben oder werden. Und das macht er ...

Christof Potthof

➤ „Aufstieg und Fall einer Patentlösung“ (2015), ein Film von Jörg Bergstedt, Kamera: Michael Leitner und Andreas Winkler. Der Film ist frei verfügbar im Netz unter: www.projektwerkstatt.de/filme/mvp720.mp4 (Normalfassung), www.projektwerkstatt.de/filme/mvp_lang720.mp4 ( Langfassung) oder https://youtu.be/VVmIgMy10NQ. Auch als DVD erhältlich beim SeitenHieb-Verlag (www.seitenhieb.info), ISBN 978-3-86747-073-5, Richtwert 7 Euro.

230
Juni 2015
S. 41