Jump to Navigation

Gen-ethisches Netzwerk - für Verantwortung in Wissenschaft und Forschung!

Das Gen-ethische Netzwerk e.V. (GeN) wurde 1986 von kritischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Journalisten, Tierärztinnen, Medizinern, PolitikerInnen und anderen an der Gentechnik interessierten Menschen gegründet. Es vermittelt Informationen und Kontakte zum Thema Gentechnologie und Fortpflanzungsmedizin. Die Aufgabe des Vereins ist die kritische Auseinandersetzung mit diesen Techniken. "Der Verein dient der Förderung des Dialogs zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Er stellt ein kritisches Gegengewicht dar zu den interessenorientierten Selbstdarstellungen aus Wissenschaft, Industrie und Politik" (Aus der Satzung des Gen-ethisches Netzwerks; hier zum Herunterladen, pdf-Dokument).

Bestellen Sie das kostenlose Faltblatt über das Gen-ethische Netzwerk im Büro des Vereins (030/685 7073) oder laden Sie es hier aus dem Netz herunter:

www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/1409_GeN_flyer_www.pdf (pdf-Dokument, 2,8 MB, direkter Link)

 

 

Jahresberichte des GeN

(pdf-Dokumente, direkte Links):

2014    www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/gen-jahresbericht_2014.pdf (1,9 MB)

2013    www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/gen-jahresbericht_2013.pdf (2,1 MB)

2012    www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/gen-jahresbericht_2012.pdf (2,3 MB)

2011    www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/gen-jahresbericht_2011.pdf (1,3 MB)

 

Das GeN

  • gibt der kritischen Auseinandersetzung mit Gen-, Bio- und Reproduktionstechnologien eine Stimme,
  • sorgt für einen Überblick im Dschungel von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft,
  • unterstützt andere Gruppen, Initiativen und Bündnisse bei der - inhaltlichen wie auch organisatorischen - Vorbereitungen von Veranstaltungen, Info-Ständen et cetera zu den genannten Themen,
  • sorgt dafür, dass JournalistInnen auch gentechnikkritische Stimmen zu hören bekommen,
  • vermittelt Referentinnen und Referenten,
  • organisiert Kampagnen, Kongresse oder Vorträge zu Themen der Gentechnologie und Fortpflanzungsmedizin,
  • unterhält ein Archiv, das nach Anmeldung besucht werden kann und
  • gibt seit mehr als fünfundzwanzig Jahren den Gen-ethischen Informationsdienst (GID) heraus.

Der Gen-ethische Informationsdienst (GID) erscheint seit 1985 regelmäßig alle zwei Monate. Damit ist der GID die einzige Zeitschrift in Deutschland, die seit dreißig Jahren regelmäßig über sämtliche Gebiete der Gen- und Fortpflanzungstechnologien informiert. In jeder Ausgabe berichtet der GID wissenschaftlich fundiert über aktuelle Geschehnisse aus den Themenbereichen Landwirtschaft und Lebensmittel, Mensch und Medizin sowie Politik und Wirtschaft. Mitglieder des GeN erhalten den GID umsonst.

 

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

Brunnenstraße 4 10119 Berlin

Tel: 030 / 685 70 73

Fax: 030 / 684 11 83

eMail: gen@gen-ethisches-netzwerk.de

Eine detaillierte Kontaktliste finden Sie hier.

 

Das Gen-ethische Netzwerk e.V. ist politisch unabhängig und finanziert sich fast ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, GID-Abonnements und Spenden (eine Spendenbescheinigung wird Ihnen zugeschickt). Über jede Unterstützung freuen wir uns sehr.

Bankverbindung:

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

GLS Bank

Konto 1111 902 333

BLZ 430 609 67

IBAN: DE15430609671111902333

BIC: GENODEM1GLS

 

Die Mitgliedschaft im GeN kostet 10,50 Euro/Monat, für Gering- oder Nichtverdienende 5,25 Euro. Siehe auch:

www.gen-ethisches-netzwerk.de/spenden-foerdern

 

Hier finden Sie die Satzung des GeN:

www.gen-ethisches-netzwerk.de/files/GeN-Satzung.pdf

 

Ein Vordruck für die Mitgliedschaft oder das Abonnement als pdf-Datei finden Sie hier.

 

AnhangGröße
GeN-Logo.jpg152.68 KB
gen-jahresbericht2011.pdf1.28 MB
1203_GeN_flyer_www.pdf626.47 KB
GeN-Satzung.pdf20.99 KB
gen-jahresbericht_2012.pdf2.26 MB
1409_GeN_flyer_www.pdf2.87 MB
gen-jahresbericht_2014.pdf1.85 MB