Jump to Navigation

26.10., München: Demo gegen Patent auf Brokkoli

(München und Berlin, 2. August 2011) Anlässlich einer Anhörung zu den Patenten über konventionell gezüchteten Brokkoli und Tomaten im Europäischen Patentamt in München ruft die Koalition No Patents on Seeds zu einer Demonstration auf. Das Gen-ethische Netzwerk unterstützt diesen Aufruf.

Entscheidung über Brokkoli- und Tomaten-Patent

Am 26. Oktober und am 8. November 2011 wird das Europäische Patentamt (EPA) in München zwei weitreichende Entscheidungen fällen: In öffentlichen Anhörungen werden die endgültigen Entscheidungen über den das Patent auf Brokkoli, EP1069819, und das Patent auf Tomaten, EP 1211926 (weitere Informationen siehe: www.no-patents-on-seeds.org). Beide Patente erstrecken sich auf Saatgut, Pflanzen und Lebensmittel aus konventioneller Züchtung. Im Dezember 2010 entschied das Europäische Patentamt in einer Grundsatzentscheidung, dass die Verfahren zur Züchtung dieser Pflanzen nicht patentierbar sind. Aber die Patente auf Brokkoli und Tomaten wurden nicht widerrufen! Im Gegenteil, im März 2011 erteilte das EPA für Monsanto ein weiteres Patent auf Melonen aus konventioneller Züchtung.

Über das Brokkoli-Patent berichtete zuletzt das ARD-Fernsehmagazin Plusminus (zuletzt abgerufen im September 2011).

Am 26. Oktober 2011 um 9 Uhr werden Verbraucher zusammen mit Landwirten und Züchtern öffentlich vor dem Europäischen Patentamt in München (Erhardtstraße 27) protestieren. Bitte unterstützen Sie uns! Eine weitere Anhörung findet am 8. November statt. Bitte tragen Sie auch diese in Ihren Kalender ein - besuchen Sie auch diese öffentliche Anhörung am EPA.

!!! Bitte unterstützen Sie auch den Offenen Brief !!!
http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gen/2011/offener-brief-gegen-patente

Bitte verbreiten Sie den Aufruf zur Kundgebung und Demonstration (pdf-Dokument, direkter Link, 250 KB).




www.no-patents-on-seeds.org

www.keinpatent.de

AnhangGröße
Okt11_aufruf_demo_brokkoli_tomaten_patente_www.pdf253.15 KB