Informationen über unsere AutorInnen

Pascale Steck ist Biologin und Geschäftsführerin von biorespect in Basel / Schweiz. Der Gentechnik- und Biotechnologie-kritische Verein wurde im Jahr 1988 als Basler Appell gegen Gentechnologie gegründet, hat sich zu Beginn dieses Jahres umbenannt und findet sich im Netz unter www.biorespect.ch.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Was lange währt, wird nicht unbedingt gut

    Pascale Steck , 22. Dezember 2015

    In den rund zehn Jahren bis zur Zulassung der umstrittenen Präimplantationsdiagnostik in der Schweiz wurden die restriktiven Vorgaben des Bundesrates erheblich aufgeweicht. Zurzeit kämpfen PID-kritische Verbände und Parteien mittels Referendum gegen das Inkrafttreten der Gesetzesänderung.

  • Schweiz: Unethische Forschung ist genehm

    Pascale Steck , 6. Mai 2010

    Forschung am Menschen soll in der Schweiz in Zukunft einheitlich geregelt werden. Der neu geschaffene Verfassungsartikel stieß trotz ethischer Brisanz auf breite Zustimmung.

  • Ein verfassungswidriges Gesetz

    Interview mit
    Pascale Steck , 9. April 2005

    Am 1. März trat in der Schweiz das Stammzellenforschungsgesetz in Kraft. Es besagt, dass in der Schweiz erstmals "überzählige" Embryonen für die Herstellung von Stammzelllinien verwendet werden dürfen. 66 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer hatten sich in einem von gentechnik-kritischen Vereinen organisierten Referendum dafür entschieden. Der GID sprach mit der Sprecherin des Basler Appells gegen Gentechnologie, Pascale Steck, über Hintergründe und Folgen des Gesetzes.