Informationen über unsere AutorInnen

Sven Bergmann ist Kulturanthropologe und arbeitet zurzeit am Institut für Geschichte der Medizin in Berlin. Im Frühjahr 2014 erschien sein Buch „Ausweichrouten der Reproduktion. Biomedizinische Mobilität und die Praxis der Eizellspende“.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Der Imperativ der Ähnlichkeit

    Sven Bergmann , 6. Januar 2015

    Bei der Verwendung von Ei- und Samenzellen Dritter wird auf Ähnlichkeit mit den Empfängerinnen geachtet. Welche Kategorien kommen bei dem als Matching bezeichneten Verfahren zur Anwendung, und warum? Ein ethnografischer Blick auf die reproduktionsmedizinische Praxis in spanischen und tschechischen Kliniken.

  • Reproduktives Reisen

    Sven Bergmann , 7. März 2011
    Menschen überwinden weite Strecken, um sich ihren Kinderwunsch mit Hilfe von Reproduktionstechnologien zu erfüllen. Diese transnationalen Praktiken werden durch Stichwörter wie „fertility tourism“ oder „reproductive tourism“ popularisiert. Der folgende Beitrag gibt Einblick in die Motive Reisender und in die Praktiken der Internationalisierung von Infertilitätskliniken.