Informationen und Texte zum Stichwort

Beiträge zu diesem Thema

  • Versicherteninformation grundlegend überarbeiten!

    Mit
    GeN ,

    (Berlin 22.05.2020) "Gravierende Mängel" bescheinigen 22 Verbände dem Entwurf für eine Versicherteninformation zu den sogenannten Nichtinvasiven Pränataltests (NIPT) auf die Trisomien 13, 18 und 21. In einer gemeinsamen Stellungnahme fordert der Runde Tisch eine grundlegende Überarbeitung, bevor die Versicherteninformation werdenden Eltern ausgehändigt wird.

  • Anfang der Ausweitung

    Von
    Kirsten Achtelik , 22. November 2019

    Entgegen mannigfaltiger Kritik beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 19. September die nicht invasiven pränatalen Tests (NIPT) auf die Trisomien 21, 13 und 18 in die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen aufzunehmen.

  • Richtungsweisende Fehleinschätzung

    Von
    Kirsten Achtelik ,

    Der nicht invasive Bluttest (NIPT) auf die Trisomien 13, 18 und 21 wird zur Kassenleistung, das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), das oberste Selbstverwaltungsgremium im deutschen Gesundheitswesen, am 19. September 2019 beschlossen.

  • „Kassenleistung Chromosomen-Check“

    Von
    GeN ,

    Eine Reportage des MDR zur Kassenzulassung des Bluttest beleuchtet verschiedenen Aspekte. Auch GeN-Mitarbeiterin Kirsten Achtelik kommt zu Wort. Hier geht es zu dem Beitrag.

  • Entscheidung über Tests auf Down-Syndrom soll verschoben werden

    Von
    ,

    Im Vorfeld der Entscheidung des G-BA über die Kassenzulassung des Bluttest auf Trisomie 21, 13 und 18 trug der Tagesspiegel vom 18.09.2019 Argumente dagegen zusammen unter anderem auch aus unserer  Pressemitteilung vom 17.09.2019.