Informationen über unsere Autor*innen

Matthias Juhas ist Redakteur des GID und Mitarbeiter im GeN.

Beiträge des*der Autor*in

  • Schlupflöcher schließen!

    Von
    Matthias Juhas , 21. Mai 2021

    Patente auf herkömmlich gezüchtete Pflanzen und Tiere sind verboten. Pro Jahr werden jedoch beim Europäischen Patentamt (EPA) ca. 100 Patentanträge auf konventionell gezüchtete Pflanzen gestellt. Ein neuer Bericht zeigt, wie Unternehmen dafür Erfindungen simulieren.

  • Pestizide

    Von
    Matthias Juhas, Pia Voelker , 21. Mai 2021

    Die Auswirkungen von Pestiziden in der Landwirtschaft werden immer problematischer. Wie kann eine Reduktion gelingen, was spielt grüne Gentechnik dabei für eine Rolle und welche Lösungen bieten ökologische Ansätze?

  • Open Source Saatgut

    Von
    Matthias Juhas ,

    Durch den verstärkten Flächenzuwachs in der Bio-Landwirtschaft steigt auch die Nachfrage nach geeignetem ökologischen Saatgut. Die Entwicklung der ökologischen Pflanzenzüchtung ist durch fehlende finanzielle Mittel jedoch stark eingeschränkt. In einem auf Gemeingütern basierenden Saatgutsystem werden verschiedene Finanzierungsmodelle vorgeschlagen, wobei entlang der Wertschöpfungskette sog. Open Source Lizenzen (OSL) als wirksame Schutzmechanismen gegen private Verwertung dienen sollen.

  • Gene Drives in die Warteschleife!

    Von
    Matthias Juhas , 18. Februar 2021

    Die europäische „Stop Gene Drives“-Kampagne fordert ein weltweites Moratorium bzgl. der Freisetzung von Gene Drive Organismen. Dadurch soll Zeit gewonnen werden für eine dringend notwendige gesellschaftliche und politische Debatte.

  • Freisetzung transgener Mücken in Florida geplant

    Von
    Matthias Juhas ,

    In Florida sollen 750 Millionen gentechnisch veränderte (gv) Tigermücken der Firma Oxitec im Freiland ausgesetzt werden. US-Behörden haben das umstrittene Experiment, bei dem tödliche Gene in die Mücken-Population eingeschleust werden, ab 2021 endgültig genehmigt – gegen den Widerstand von Bürger*innen und Umweltverbänden.