Informationen und Texte zum Stichwort

Beiträge zu diesem Thema

  • GID-Ausgabe
    257
    vom Mai 2021

    Pestizide – Doppelstandards, falsche Versprechen und echte Alternativen

    Die Auswirkungen von Pestiziden in der Landwirtschaft werden immer problematischer. Wie kann eine Reduktion gelingen, was spielt grüne Gentechnik dabei für eine Rolle und welche Lösungen bieten ökologische Ansätze?

  • Ökologische Alternativen zum Pestizideinsatz

    Interview mit
    Maria R. Finckh , 21. Mai 2021

    Der Klimawandel bereitet der Landwirtschaft seit einigen Jahren enorme Probleme. Zudem sind viele Böden degradiert, Wasser wird übernutzt bzw. mit Pestiziden und Dünger kontaminiert und ein Teil der Biodiversität ist schon jetzt verloren. Welche Lösungen können zukünftige Landwirtschaftssysteme bieten, die sich vollständig an der Ökologie orientieren? Ein Interview mit Maria R. Finckh, Professorin für ökologischen Pflanzenschutz in der Landwirtschaft an der Universität Kassel.

  • Pestizide

    Von
    Matthias Juhas, Pia Voelker , 21. Mai 2021

    Die Auswirkungen von Pestiziden in der Landwirtschaft werden immer problematischer. Wie kann eine Reduktion gelingen, was spielt grüne Gentechnik dabei für eine Rolle und welche Lösungen bieten ökologische Ansätze?

  • In der EU verbotene Pestizide nicht in andere Länder exportieren!

    Mit
    GeN ,

    In einem offenen Brief fordern wir gemeinsam mit über 50 anderen Organisationen ein gesetzliches Verbot des Exports von Pestiziden, die in der EU aufgrund von Gefahren und Risiken für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt nicht genehmigt sind.

  • Vom Schutzgut zum Zielobjekt

    Von
    Johann Lütke Schwienhorst , 12. Mai 2020

    Die Biene, Symboltier des Naturschutzes, war in der Debatte um die alte Gentechnik ein wichtiges Argument gegen den Anbau gentechnisch veränderter (gv) Pflanzen. Heute ist sie selbst zum Ziel von gentechnischen Veränderungen geworden: Resistent gegen Pestizide und Milben soll sie sein.