Informationen und Texte zum Stichwort

Beiträge zu diesem Thema

  • „Genschere“ vs. Trisomie 21 - Heilung oder Hype?

    Von Isabelle Bartram, Kirsten Achtelik ,

    Fast scheint es egal zu sein, was bei Studien mit dem neuen Spielzeug der Wissenschaftscommunity herauskommt: Wenn CRISPR draufsteht, steht eigentlich schon fest, dass es spannend, superpraktisch und eine Sensation ist.

  • Beinahe vergessene Opfer

    Von Robert Parzer , 9. Januar 2017

    Rund 300.000 Menschen mit Behinderungen und psychiatrischen Diagnosen wurden zwischen 1939 und 1945 von den Nazis ermordet. Die Namen der Opfer durften bisher - aus datenschutzrechtlichen Gründen - nicht genannt werden.

    (pdf)

  • Die Banalität des Tötens

    Von Rebecca Maskos , 9. Januar 2017

    Mit „Nebel im August“ kam im Herbst der erste Spielfilm zur NS-„Euthanasie“ in die Kinos.

  • Zika schürt Angst vor Behinderung

    Von Kirsten Achtelik , 2. Mai 2016

    Die Vermutung, dass der von Mücken übertragene Zika-Virus für die Zunahme an Fällen von Mikrozephalie in Brasilien verantwortlich ist, scheint sich zu bestätigen. Weltweit hat dies zu einer panikartigen Angst vor Behinderung geführt.

  • Irritiertes Schweigen

    Von Udo Sierck , 20. April 2016

    Die Einführung der humangenetischen Beratung hat die pränatale Diagnostik vorbereitet. Die Behindertenbewegung spürte deren eugenischen Wurzeln nach und kritisierte die darin mainifestierte Furcht vor Behinderung.