Informationen und Texte zum Stichwort

Beiträge zu diesem Thema

  • Weniger Herbizide dank Gentechnik?

    Von
    Martha Mertens , 21. Mai 2021

    Mit Gentechnik zu einer umweltverträglicheren Landwirtschaft – dieses Versprechen hält sich seit den Anfängen der Diskussion um Gentechnik in den 1990er Jahren. Ebenso alt sind die Zweifel, dass dies gelingen kann. Wie steht es heute um dieses Versprechen?

  • Mehr Spielraum auf kleinerer Fläche

    Von
    Pia Voelker ,

    Ein Gespräch mit Ökolandwirt Carlo Horn über Landwirtschaft im Klimawandel, Glyphosat und fatale Abhängigkeiten.

  • Aufgedeckt: Monsantos versteckte Finanzierung

    Interview mit
    Christina Deckwirth , 13. Februar 2020

    Lobbycontrol deckte die finanzielle Beteiligung von Monsanto an Studien zu Glyphosat auf. Christina Deckwirth berichtet und zeigt wie verstrickt Wissenschaft und Wirtschaft mitunter sind und wie wichtig ein transparenter Umgang mit Interessenkonflikten ist.

  • GID-Ausgabe
    250
    vom August 2019

    Kritische Wissenschaft – Forschen, Reflektieren, Diskutieren

    Dieser Schwerpunkt der 250. Ausgabe des Gen-ethischen Informationsdienstes (GID) beschäftigt sich mit Fragen, die den Verein, die Redaktion und sicherlich auch viele Mitglieder und Leser*innen immer wieder umtreiben: Was ermöglicht, was verunmöglicht kritische Forschung? Wie wird mit für Manche*n unliebsamen Ergebnissen umgegangen? Woher kommen die Mittel, um auch unangenehme Fragen anzugehen? Wie kann kritische Forschung in Gesellschaftsveränderung umgesetzt werden?

  • Herrschaftswissen und Strategische Ignoranz

    Von
    Peter Clausing , 12. August 2019

    Zugang zu Wissen ist für eine realistische Einschätzung der Tatsachen unerlässlich. Im Fall der Glyphosat-Zulassung in der Europäischen Union zeigt sich, dass unter anderem mit vorenthaltenem Wissen versucht wird, Politik zu machen, Transparenz alleine aber nicht ausreicht.